Stand: 18. Oktober 2021

Berlin exclusiv - Adlon, die "neue" Staatsoper Unter den Linden und Amadeus-Sondermatinée  2./3. Dezember 2021

Vorweihnachtliches Erzgebirge - Leipzig im Advent  10.-13. Dezember 2021

Advent im Havelland  18./19. Dezember 2021

 

Diese Reisen führen wir mit unserem ****Bus des Reisedienstes Hamburg-Nord durch.
Sie beginnen und enden in Hamburg (ZOB).
Unsere Preise enthalten  s ä m t l i c h e  Eintritte, Exkursionen und Führungen!

 

 

BERLIN exclusiv -  A D L O N, DIE "NEUE" STAATSOPER UNTER DEN LINDEN UND AMADEUS-SONDERMATINÉE

x2./3. Dezember 2021v

AdlonUnsere exquisite Reise ins "Adlon" - das 27. (!) und letzte Mal:

Nach sieben Jahren Sanierung - vier mehr als ge­plant - und ei­nem Kos­ten­an­stieg von vor­ge­se­he­nen 239 Mio. auf ca. 440 Mio. € wird das Haus zu gu­ter Letzt seit 2018 - mit ei­ner län­ge­ren Corona-Un­ter­bre­chung - wie­der dau­er­haft be­spielt: Wir über­zeu­gen uns in der Staats­oper Un­ter den Lin­den, dass sich der Auf­wand ge­lohnt hat, und kom­men in den Ge­nuss der Auf­füh­rung von .Wolf­gang Ama­deus Mo­zarts "Die Zau­ber­flö­te" (In­sze­nie­rung von Au­gust Ever­ding mit Büh­nen­bil­dern von Karl Fried­rich Schin­kel). 
Nicht minder erlesen: Im 'Pazifik'-Fest­saal un­se­rer Ham­bur­gi­schen "Bot­schaft" in Ber­lin (kor­rekt: Ver­tre­tung der Frei­en und Han­se­stadt Ham­burg beim Bund) gibt für uns das .Quar­tett Ama­deus, ge­grün­det und ge­lei­tet vom Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker Ama­deus Heut­ling (Vio­li­ne) eine Son­der­ma­ti­née mit Streich­quar­tet­ten von Mo­zart und Beet­ho­ven.
Am alten Ort anstelle des zwischenzeitlich dort befindlichen DDR-Palasts der Republik ist das Humboldt-Forum letzten Endes in diesem Jahr eröffnet worden: Wir lassen uns rund um den Schlossplatz unter dem Motto ."Das Stadtschloss im Kontext" führen.

Busreise, DZ und Frühstück im *****Hotel Adlon, Abendessen im Restaurant Cum Laude (gegenüber der Staats­oper), Opern­kar­te bes­ter Ka­te­go­rie, Sonderkonzert in der Hamburg-Vertretung.                                .
Reiseleitung:
Britta Gill und Dr. Ulrich Gill

 

€ 595,- pro Person im DZ
leider nur noch auf Warteliste!
€ 690,- pro Person im EZ      

 

 

 

Vorweihnachtliches
ERZGEBIRGE - LEIPZIG IM ADVENT 

x10.-13. Dezember 2021 (3. Advent)v

...nach vier Jahren haben wir das Erzgebirge wieder im Angebot - zum 19. (!) und letzten Mal:

Nirgends wird Advent liebevoller gefeiert als im Welt­kul­tur­erbe Erz­ge­bir­ge: .ein­drucks­vol­le Gro­ße Berg­pa­ra­de in der stol­zen Berg­stadt Ma­rien­berg, .Spiel­zeug­stadt Seif­fen mit dem be­rühm­ten Berg­kirch­lein, .der aus ei­ner mit­tel­al­ter­li­chen Was­ser­müh­le her­vor­ge­gan­ge­ne Froh­nau­er Ham­mer, seit 1621 Ham­mer­werk und voll funk­tions­fä­hig, .Dom zu Frei­berg (Sil­ber­mann­or­gel, Gol­de­ne Pfor­te, Tul­pen­kan­zel), .Schloss Wol­ken­stein, hoch­mit­tel­al­ter­li­che Burg weit über dem Zscho­pau­tal, .'Erz­ge­birgs­haupt­stadt' An­na­berg-Buch­holz mit der im­po­san­ten An­nen­kir­che, .Dampf­lok­fahrt mit der 124-jäh­ri­gen Tra­di­tions­bahn durch die win­ter­li­che Ge­birgs­welt nach .Ober­wie­sen­thal, höchst­ge­le­ge­ne Stadt Deutsch­lands - am Fuße des Fich­tel­ber­ges (1.214 m), .ei­gens für uns und mit uns ge­fei­er­te alt­her­ge­brach­te 'Met­ten­schicht' un­ter Tage im still­ge­leg­ten Berg­werk bei Eh­ren­frie­ders­dorf und .erz­ge­bir­gi­scher 'Hutzn­ohmd', den für uns die re­nom­mier­ten Berg­sän­ger Gey­er in Sze­ne set­zen, die alle vier stu­dier­te Mu­si­ker sind, 11 CDs ein­ge­spielt haben, seit 25 Jah­ren vor­wie­gend A-Ca­pel­la-Kon­zer­te im In- und Aus­land ge­ben (bis nach Tai­wan) und zahl­rei­che Fern­seh­auf­trit­te ab­sol­viert ha­ben.
In Leipzig erklimmen wir die Orgelempore der Tho­mas­kirche, um un­ser .vor­weih­nacht­li­ches Or­gel­son­der­kon­zert des 1997 ge­bo­re­nen, ehe­ma­li­gen Tho­ma­ner­or­ga­nis­ten Se­bas­tian Heindl zu ge­nie­ßen, 2016 Or­ga­nist des Jah­res ("or­gan - Jour­nal für die Or­gel") und 2019 in den USA Sie­ger der Long­wood Gar­dens In­ter­na­tio­nal Or­gan Com­pe­ti­tion, des welt­weit höchst­do­tier­ten Or­gel­wett­be­werbs; die Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker, nur ei­nes von den be­rühm­ten Or­ches­tern, mit de­nen er zu­sam­men­ar­bei­tet, sa­gen über ihn: "Die lei­dens­chaft­lic­he Vir­tuo­si­tät und die ju­gend­li­che Kraft sei­ner In­ter­pre­ta­tio­nen sind fas­zi­nie­rend und be­zwin­gend."

Busreise, DZ im ****Hotel Santé Royale in Warmbad, HP, zwei Sonderkonzerte
Reiseleitung:
Britta Gill und Dr. Ulrich Gill

 

€ 835,- pro Person im DZ
freie Plätze: >9    
€ 895,-
pro Person im EZ

 

 

 

ADVENT IM HAVELLAND

x18./19. Dezember 2021 (4. Advent)v

Neuauflage unserer 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 ausgebuchten Reise:

Auch und gerade im Adv­ent be­sitzt das Ha­vel­land viel­fäl­ti­ge land­schaft­li­che und kul­tur­his­to­ri­sche Rei­ze. Sei­ne Schön­heit in­spi­rier­te am En­de des 19. Jahr­hun­derts Karl Ha­ge­meis­ter, Mit­be­grün­der der Ber­li­ner Se­ces­sion, und nach ihm et­li­che wei­te­re Künst­ler, am Schwie­low­see zu le­ben und zu wir­ken; die­ser Grup­pe wid­met sich lie­be­voll das .Mu­seum der Ha­vel­län­di­schen Ma­ler­ko­lo­nie samt dem Kunst­pfad Ferch. Sa­kra­le Hö­he­punk­te der Re­gion sind der reich­hal­tig aus­ge­stat­te­te .Dom zu Bran­den­burg, die "Mut­ter­kir­che" der Mark, de­ren Grund­stein schon 1165 ge­setzt wur­de, und der 1170 ge­weih­te .Dom zu Ha­vel­berg, auf und an des­sen ge­wal­ti­gem West­werk­fun­da­ment aus Feld­stein sich feins­te Back­stein­go­tik ent­fal­tet. Auf sei­ner his­to­ri­schen Or­gel von 1777 er­klingt spe­ziell für uns .ein ad­vent­li­ches Ko­nzert.  Dass es sich im Ha­vel­land gut le­ben lässt, wuss­te auch schon der Land­adel und er­bau­te sich stol­ze Her­ren­häu­ser wie Schloss Rib­beck. In sei­nem Fest­saal spielt das für "an­spruchs­vol­le kam­mer­mu­si­ka­li­sche Kon­zer­tpro­gram­me" be­kan­nte Ha­vel­land-En­semble Wer­ke von Bach, Hän­del und Fried­rich dem Gro­ßen - mo­de­riert vom Schau­spie­ler Dr. Gui­do Böhm. Während dies das .fest­li­che Ab­schluss­kon­zert der dies­jäh­ri­gen Ha­vel­län­di­schen Mu­sik­fest­spie­le ist, gibt sich Frank Was­ser, der die­ses Fes­ti­val vor 21 Jah­ren ins Le­ben ge­ru­fen hat und selbst ein in­ter­na­tio­nal ge­frag­ter Pia­nist mit Auf­trit­ten u.a. in der New Yor­ker Car­ne­gie Hall und der Ber­li­ner Phil­har­mo­nie ist, die­ses Mal für uns per­sön­lich die Eh­re: Bei sei­nem vor­weih­nacht­li­chen .Ex­klu­siv­kon­zert "Von Bach bis Jazz" ge­mein­sam mit sei­nem Va­ter Georg Was­ser, ei­nem "süd­west­deut­schen Ur­ge­stein des Jazz­kla­viers", ler­nen wir auf sei­nem Pri­vat­an­we­sen in Pä­we­sin den neu­en "Kon­zert­stall" ken­nen. Dort sind auch ca. 40 Ori­gi­nal­wer­ke (Zeich­nun­gen und Ge­mäl­de u.a. von Max Lie­ber­mann und Bern­hard Hei­sig) zu be­wun­dern.

Busreise, HP, DZ im ***Hotel Boll­manns­ruh (di­rekt am Beetz­see), Kar­te bes­ter Ka­te­gorie für das Kon­zert der Ha­vel­län­di­schen Mu­sik­fest­spie­le, Son­der­kon­zert im Havelberger Dom sowie Son­der­kon­zert und Kaf­fee­ta­fel in Pä­we­sin
Reiseleitung:
Britta Gill und Dr. Ulrich Gill

 

€ 395,- pro Person im DZ
leider nur noch auf Warteliste!
€ 420,-
pro Person im EZ