Stand: 25. Oktober 2021

Midtjylland - "Dänemarks Masuren"©  8.-11. Juli 2021 ENTFALLEN!

 

Diese Reise wäre unsere letzte Auslandsreise gewesen, ist aber wie 38 andere Reisen dem Coronavirus und den daraus abgeleiteten "Maßnahmen" zum Opfer gefallen. Wir denken gern an fast 32 Jahre Kultur-, Ereignis- und Bildungsreisen mit interessierten und treuen Gästen zurück, sind nun aber des Abwartens auf "Normalität" müde und werden unsere Tätigkeit zum Jahresende einstellen.

 

 

MIDTJYLLAND -
"DÄNEMARKS MASUREN"©


x8.-11. Juli 2021v

Diese Reise war - wie auch die­ses Jahr er­neut - schon vom 9. bis zum 12. Juli 2020 aus­ge­bucht, doch COVID-19 hat sie auch das zwei­te Mal ver­ei­telt...

Dänemark - da hat man Strän­de an Nord- und Ost­see und fla­ches Hin­ter­land im Sinn. Midt­jyl­land [deutsch: Mit­tel­jüt­land] sprengt die­ses Kli­schee: Hier gibt es ei­ne an­mu­ti­ge Hü­gel­land­schaft mit "Ber­gen" bis zu 170 m Hö­he, Wäl­der und u­nzäh­li­ge Seen. Wir er­schlie­ßen uns Sø­høj­lan­det [das See­hoch­land] ge­nuss­voll auf un­se­rer .Schiff­fahrt mit dem ei­gens für uns ge­char­ter­ten, 112-jäh­ri­gen Tra­di­tions­schiff "Hej­ren" über die von Dä­ne­marks längs­tem Fluss Gu­denå durch­flos­se­ne, weit ver­zweig­te Sil­ke­bo­rger Seen­plat­te und er­le­ben mit un­se­rem ."Ve­te­ran­ba-nen"-Son­der­zug zwi­schen Bry­rup und Vrads "Dä­ne­marks schön­ste Ei­sen­bahn­tour" durch Wald und ent­lang klei­ner Seen. Am Ufer des Julsø er­hebt sich . Him­mel­bjer­get, der seit dem ers­ten Him­mel­bjergs­fest 1839 pa­trio­ti­scher Sehn­suchts­ort Dä­ne­marks ist und ei­nen herr­li­chen Aus­blick über die Seen­ket­te bie­tet. Un­weit da­von ver­steckt sich in­mit­ten von Wäl­dern das kul­tur­his­to­ri­sche Klein­od .Høg­dal, ein ur­tüm­li­cher Bau­ern­hof, auf dem es im­mer noch zu­geht wie in ur­al­ten Ze­iten - genau wie im seit 1834 kö­nig­lich pri­vi­le­gier­ten, "hyg­ge­li­gen" .Svos­trup Kro. Im über 1.000 Jah­re al­ten .Vi­borg weht in den Kopf­stein­pflas­ter­gas­sen der Hauch der Ge­schich­te; den Dä­nen war 1864-76 "die Wie­der­her­stel­lung des Vi­bor­ger Doms in sei­ner ur­sprüng­li­chen Pracht und Schön­heit … Na­tio­nal-Sa­che" (Theo­dor Fon­ta­ne). Vi­borgs .Søn­der­marks­kir­ke ist we­sent­lich jün­ger: von 1981; ih­re Form als Rund­kir­che und vie­ler­lei Sym­bo­lik ma­chen aus ihr ein­en ganz ei­ge­nen Ort. We­sent­lich äl­ter hin­ge­gen ist die .Skan­der­borg Slots­kir­ke, die 1572 als Ka­pel­le des eins­ti­gen Kö­nigs­schlos­ses auf ei­ne In­sel im Skan­der­borg Sø ge­baut wur­de und u.a. noch Re­nais­sance­in­ven­tar be­sitzt. Wenn schon die Land­schaft dem Au­ge schmei­chelt, ist Kunst nie weit: Wo man ab 1883 kur­te, be­fin­det sich nun .Kunst­Cen­tret Sil­ke­borg Bad mit sei­nem gro­ßen Skulp­tu­ren­park. Das .Mu­seum Jorn be­sitzt nicht nur die welt­weit größ­te An­zahl der zwi­schen Fi­gu­ra­ti­vem und Ab­strak­tem krei­sen­den Ar­be­iten des Sil­ke­bor­ger Ma­lers As­ger Jorn (1914-73), son­dern auch sei­ne 5.000 Wer­ke um­fas­sen­de Pri­vat­samm­lung der Klas­si­schen Mo­der­ne (u.a. Per Kir­ke­by). Give hat sich zur ."Skulp­tur­by" ["Skulp­tu­ren­stadt"] er­­klärt - so ist aus ihr mit mehr als 70 Kunst­wer­ken "Dä­ne­marks größ­te Frei­luft­ga­le­rie" ge­wor­den. Her­ning ver­fügt mit dem .Birk Cen­ter­park, der "wei­ßen Stadt", über ein opu­len­tes Kunst- und Kul­tur­en­sem­ble, das na­he­zu je­de Welt­me­tro­p­ole er­blas­sen lässt: Mo­derns­te Land­schafts­ge­stal­tung, in­no­va­ti­ve Ar­chi­tek­tur, Skulp­tu­ren, De­sign­hoch­schu­le, Kunst­mu­seen, Ge­wer­be, "geo­me­tri­sche Gär­ten" und Man­ches mehr ver­schmel­zen zu ei­nem ein­zig­ar­ti­gen Ge­samt­kunst­werk. Das da­rin ein­ge­bun­de­ne .Carl-Hen­ning Pe­der­sen & El­se Al­felts Mu­seum zeigt Meis­ter­wer­ke ei­nes avant­gar­dis­ti­schen Künst­ler­ehe­paa­res. In ei­ner frü­he­ren Mö­bel­fa­brik bei Her­ning kre­iert und stellt der Ma­ler .Jes­per Nør­gaard sein um­fang­rei­ches Œuv­re aus: "ver­dreh­te, zu­wei­len ab­strakt-nai­vis­ti­sche Spie­gel­bil­der der Wirk­lich­keit" ("Wo ge­schrie­be­ne Wo­rte auf­hö­ren, fan­gen mei­ne Bil­der an"). .

Busreise, DZ im ****Hotel Gammel Skov­ri­der­gaard [Al­ter Förs­ter­hof] in Sil­ke­borg, HP (dar­un­ter ein­mal im Svos­trup Kro), Schiffs­char­ter- und Ei­sen­bahn­char­ter­fahrt.  
Reiseleitung:
Britta Gill und Dr. Ulrich Gill

 

€ 835,- pro Person im DZ
  
€ 990,- pro Person im EZ